Photovoice für Asiat*innen und nicht asiatische Menschen

 Ein wichtiges Ziel des Projekts „Asiat*innen aktiv – für ein Leben ohne Diskriminierung!“ ist es, gemeinsam einen Weg zur gerechten Teilhabe und zum Zusammenhalt in der vielfältigen Migrationsgesellschaft zu finden. Diese Zielvorstellung möchten wir mit der partizipativen Forschungsmetode „Photovoice“ erreichen.  

Was ist Photovoice?

Photovoice als eine partizipative Forschungsmethode ermöglicht den Menschen mit und ohne asiatischer Migrationsgeschichte sich miteinander zu verstehen. Gemeinsam werden die Teilnehmenden als Co-Forscher*innen Forschungsfragen entwickeln und dazu selbst Fotobilder erstellen. Dadurch können sie ihre eigenen Lebenswelten und ihre Perspektiven präsentieren und die anderer kennenlernen. Durch die anschließende gemeinsame Interpretation der Ergebnisse, soll versucht werden, einander besser zu verstehen und Vorurteile gegenübereinander abzubauen.  

Weitere Infos zu Photovoice erhalten Sie bei unserer mobilen Infoveranstaltung Vielfaltscafé, die in verschiedenen Begegnungsstätten in Berlin veranstaltet werden. Aktuelle Termine für die Vielfaltscafés finden Sie hier.  

Für mehr Eindrücke wie mögliche Ergebnisse von Photovoice aussehen könnten, schauen Sie hier vorbei. 

 

Weiterführende Literatur:

  • Antonovsky, Aaron (1987): Unraveling the mystery of health. How people manage stress and stay well. San Francisco
  • Faltermaier, Toni/Wihofszky, Petra (2012): Prinzipien in der Gesundheitsförderung: Salutogenese - Subjekt - Lebenswelt. In: Rosenbrock, Rolf/Hartung, Susanne (Hrsg.): Handbuch Partizipation und Gesundheit. 1. Aufl. Bern. S. 102–113.
  • Hartung, Susanne (2012): Partizipation- wichtig für die individuelle Gesundheit? Auf der Suche nach Erklärungsmodellen. In: Rosenbrock, Rolf/Hartung, Susanne (Hrsg.): Handbuch Partizipation und Gesundheit. Bern. S. 57–78.
  • Unger, Hella (2014): Partizipative Forschung. Einführung in die Forschungspraxis. Wiesbaden. Springer VS.
  • Rifkin, Susan B./Muller, Frits/Bichmann, Wolfgang (1988): Primary health care: on measuring participation. In: Social Science & Medicine 26, H. 9, S. 931–940.
  • Wang, C./Burris, M.A. (1997): Photovoice: Concept, methodology and use for participartory needs assessment. In: Health Education and Behavior. Vol. 24 (3). S. 24, 369 – 387
  • WHO (1986): Ottawa-Charta zur Gesundheitsförderung. Ottawa





Vergangene Photovoice Workshops

Photovoice mit Eltern

Die letzten Photovoice-Workshops starteten am 09. Februar 2023 mit der Zielgruppe der Eltern. Insgesamt nahmen fünf Mütter aus der argentinischen, kolumbianischen, koreanischen und vietnamesischen Community teil. Es ging darum, gemeinsam Fragen zum Zusammenhalt [...]

Photovoice mit jungen Menschen

Der Photovoice-Workshop ging mit den jungen Menschen am 29. Oktober 2022 in die zweite Runde. Im Geschäftsbüro von GePGeMi trafen sich dazu zehn Teilnehmer*innen aus China, Deutschland, Japan, Jordanien und Südkorea, um gemeinsam zu forschen.  

Photovoice mit Senior*innen

Der bisher erste Photovoice-Workshop in unserem Projekt “Asiat*innen aktiv - für ein Leben ohne Diskriminierung!” startete am 25. August 2022 mit der Zielgruppe der Senior*innen. Insgesamt acht Teilnehmer*innen aus Bosnien, Deutschland, Indonesien [...]





Geschäftsbüro:

Schivelbeiner Str. 6, 10439 Berlin

 

Beratungsbüro:

Trautenaustraße 5, 10717 Berlin

2. Etage im Pangea-Haus

 

Tel. 030 2869 8795 (Geschäftsbüro)

        030 9842 4316 (Beratungsbüro)

 

E-Mail. info@gemi-berlin.de

VereinsregisterNr. : VR 34541 B