Präsenz zeigen in der Migrationsgesellschaft:

Workshops für Asiat*innen der ersten Generation

Wir leben in einer Gesellschaft, die stark von Migration geprägt ist. Migrationsgeschichten werden als positive Bereicherung für die gesellschaftliche Vielfalt betrachtet. Dennoch erleben Menschen mit Migrationsgeschichte nicht immer Positives in ihrem Alltag. Vorurteile und Rassismus stellen für die offene Gesellschaft eine Belastung dar.

Das Projekt „Asiat*innen aktiv - für ein Leben ohne Diskriminierung!“ ist ein Modellprojekt des Bundesprogramms "Demokratie Leben!", das von Mitte 2021 bis Ende 2024 die Vielfalt in der Gesellschaft fördert. Im Rahmen dieses Projekts entwickeln wir gemeinsam mit aktiven asiatischen Migrant*innen der 1. Generation ein spezielles Workshopkonzept für die 1. Generation. Die letzte Erprobung dieses entwickelten Konzepts findet im Jahr 2024 statt. Das bedeutet, dass die entwickelten Ideen und Workshop-Formate innerhalb des Projekts erneut durchgeführt werden, um Feedback und Vorschläge der Teilnehmer*innen zu ergänzen. Dadurch erwarten wir bis Ende dieses Jahres ein Workshopkonzept in Form einer Broschüre, die auf dieser Webseite veröffentlicht wird. Diese wird als Schulungsmaterial für alle interessierten Expert*innen und Initiativen angeboten, wodurch ermöglicht werden soll, dass so viele Asiat*innen der 1. Generation in der Migrationsgesellschaft ihre Präsenz zeigen und sich empowern können.

Die Workshopreihe im Jahr 2024



FAQ

Für wen werden die Workshops angeboten?

An den Empowerment-Workshops können sich alle Asiat*innen der ersten Generation anmelden. Damit sind all diejenigen gemeint, die im Erwachsenenalter aufgrund von z.B. Studium, Ehe oder Arbeit nach Deutschland gekommen sind. 

 

Welches Sprachniveau brauche ich zur Teilnahme?
Die Empowerment-Workshops finden auf Deutsch statt, aber ihr braucht Euch nicht zu scheuen, denn es werden keine perfekten Deutschkenntnisse erwartet. Um aktiv und wirksam an den Workshops teilzunehmen, wünschen wir uns dennoch ein Sprachniveau ab B2. Bei sprachlichen Schwierigkeiten, wie z.B. beim Kommunizieren von konkreten Erfahrungen, werden wir uns bemühen, Euch eine*n Sprachmittler*in zur Seite zu stellen. 

 

Wer leitet die Empowerment-Workshops?

Die Empowerment-Workshops begleitet Sara Sun Hee Martischius (www.sunhee.de). Sie arbeitet in der politischen Bildung zu den Themen Macht und Diskriminierung mit den Schwerpunkten Rassismus, Sexismus und Adultismus. Machtkritische Lernräume schaffen und gemeinsames Arbeiten, liegen ihr dabei besonders am Herzen.

Kostet die Teilnahme an den Empowerment-Workshops etwas?
Nein, wir bieten die Empowerment-Workshops für Euch alle kostenfrei an. Kostenfreie Verpflegung (Mittagessen und Getränke) während der Empowerment-(Netzwerk)Treffen in Berlin werden auch von uns bereitgestellt.

Übernehmt ihr auch die Reise- und Übernachtungskosten bei den Präsenzveranstaltungen?
Solltest Du nicht in Berlin wohnen, werden wir Dir die anfallenden Kosten für die An- und Abreise bis zu 110 € sowie die Übernachtungskosten bis zu 70 € erstatten.

 

Kontakt

Bei weiteren Fragen könnt ihr gern uns per E-Mail über info@gemi-berlin.de kontaktieren.


Vergangene Workshops

 

Empowerment-Workshop für Asiat*innen der 1. Generation zum Thema "Gesundheit und Rassismus"

Am 04. und 18. November 2023 fand das Empowerment-Workshop "Gesundheit und Rassismus" statt. Dieser Workshop bot eine Gelegenheit für Menschen verschiedener asiatischer Herkünfte, sich nicht nur gegenseitig zu unterstützen,[...]

Empowerment-Workshop für Asiat*innen der 1. Generation zum Thema "Erziehung und Rassismus"

Am 30. September und 7. Oktober 2023 fand das Empowerment-Workshop "Erziehung und Rassismus" statt. Dieser Workshop bot eine Gelegenheit für Eltern* verschiedener asiatischer Herkünfte, ihre Gedanken und Erfahrungen zu teilen und wichtige Fragen zu diskutieren, die uns als selbst betroffene Eltern* immer wieder beschäftigen. [...]

Empowerment-Workshop für Asiat*innen der 1. Generation zum Thema "Alltagsrassismus II"

An den beiden sonnigen Samstagen, dem 2. und 9. September 2023 fanden Empowerment-Workshops für Asiat*innen der 1. Generation zum Thema Alltagsrassismus statt. Die beiden Workshops waren spannend und inspirierend, dank der großartigen Begleitung der Referentin Sun Hee  [...]




Geschäftsbüro:

Schivelbeiner Str. 6, 10439 Berlin

 

Beratungsbüro:

Trautenaustraße 5, 10717 Berlin

2. Etage im Pangea-Haus

 

Tel. 030 2869 8795 (Geschäftsbüro)

        030 9842 4316 (Beratungsbüro)

 

E-Mail. info@gemi-berlin.de

VereinsregisterNr. : VR 34541 B