Photovoice für Asiat*innen und nicht asiatische Menschen

 Ein wichtiges Ziel des Projekts „Asiat*innen aktiv – für ein Leben ohne Diskriminierung!“ ist es, gemeinsam einen Weg zur gerechten Teilhabe und zum Zusammenhalt in der vielfältigen Migrationsgesellschaft zu finden. Diese Zielvorstellung möchten wir mit der partizipativen Forschungsmetode „Photovoice“ erreichen.  

Was ist Photovoice?

Photovoice als eine partizipative Forschungsmethode ermöglicht den Menschen mit und ohne asiatischer Migrationsgeschichte sich miteinander zu verstehen. Gemeinsam werden die Teilnehmenden als Co-Forscher*innen Forschungsfragen entwickeln und dazu selbst Fotobilder erstellen. Dadurch können sie ihre eigenen Lebenswelten und ihre Perspektiven präsentieren und die anderer kennenlernen. Durch die anschließende gemeinsame Interpretation der Ergebnisse, soll versucht werden, einander besser zu verstehen und Vorurteile gegenübereinander abzubauen.  

Weitere Infos zu Photovoice erhalten Sie bei unserer mobilen Infoveranstaltung Vielfaltscafé, die in verschiedenen Begegnungsstätten in Berlin veranstaltet werden. Aktuelle Termine für die Vielfaltscafés finden Sie hier.  

Für mehr Eindrücke wie mögliche Ergebnisse von Photovoice aussehen könnten, schauen Sie hier vorbei. 


Für die Photovoice suchen wir daher motivierte ...


Anmeldeformular

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.



Geschäftsbüro:

Schivelbeiner Str. 6, 10439 Berlin

 

Beratungsbüro:

Trautenaustraße 5, 10717 Berlin

2. Etage im Pangea-Haus

 

Tel. 030 2869 8795 / 030 9842 4316

 

E-Mail. info@gemi-berlin.de

VereinsregisterNr. : VR 34541 B