• Selbstbehauptung und Selbstverteidigung 

- für asiatische Frauen - 

Am Samstag 21. 09. 2019 von 10-17 Uhr, Schloßstrasse 19, 14059 Berlin

 

- für alle asiatischen Gruppen - 

Am Samstag 28. 09. 2019 von 10-17 Uhr, Schloßstrasse 19, 14059 Berlin

 

In welchen Situationen fühlen wir uns unwohl, belästigt oder diskriminiert?

Im Alltag begegnen wir mehr oder weniger häufig Menschen, die uns anders behandeln als andere, uns nicht ernst nehmen, „Witze“ oder Bemerkungen machen, die unsere Herkunft oder unser Aussehen negativ bewerten. Oder es werden Erwartungen aufgrund unserer Herkunft an uns gestellt, die uns in ein festes Schema pressen, aus dem wir schwer herausfinden. Wie gehen wir als Asiat*in damit um? Was soll ich sagen oder soll ich überhaupt etwas sagen? Soll ich reagieren oder lieber ignorieren? Werde ich diskriminiert oder habe ich mein Gegenüber falsch verstanden? Wie kann ich mich richtig verhalten?

Es handelt sich hier um Fragen der Kommunikation. Es geht um Sprache, nicht nur verbal, sondern auch nonverbal.  Und es geht um kulturelle und gesellschaftliche Verhaltensweisen. Die Ausdrucksweisen der Kommunikation sind in den meisten Kulturen ähnlich. Aber wie und wann etwas gesagt wird oder werden darf ist kulturell unterschiedlich.

In dem Workshop geht es um Verstehen und einen angemessenen Umgang mit Menschen, von denen wir uns belästigt fühlen. Dabei werden erlebte Situationen u.a. im kulturellen Kontext der deutschen Gesellschaft betrachtet und eingeordnet. Lösungen werden erarbeitet, die für mich persönlich stimmen. Es gibt nicht nur eine Reaktion auf Belästigung, sondern eine Menge Lösungen, von denen ich mir die für mich passende Lösung heraussuchen kann. Ziel des Workshops ist, ein Umgang mit anderen, der mich seelisch (und auch körperlich) schützt. Bei Bedarf werden nicht nur verbale, sondern auch körperliche Handlungsmöglichkeiten erarbeitet.

 

Trainer

Askold Hitzler (Referent) arbeitet als Deutsch-Lehrer in einer Sprachschule in Berlin

Master DaF: Kulturvermittlung

Magister Neuere Deutsche Literatur, Linguistik, Psychologie

Ehemals Trainer in Taekwon-Do

Mehrmalige Aufenthalte in Korea